Therapie

Schmerzfrei leben – angstfrei denken

 

Als Heilpraktiker (Psychotherapie) biete ich in meiner Privatpraxis effektive Methoden an, die wir nach einem  gemeinsamen Gespräch jeweils abgestimmt auf Ihre persönlichen Bedürfnisse einsetzen werden.

Sie können zu mir in jeder Lebenslage kommen – egal ob Sie herausfordernde Lebensumstände mit einem professionellen Begleiter bewältigen wollen oder eine psychische Erkrankung vorliegt.

Gerne können Sie zu mir während der oft sehr langen Wartezeit auf einen durch die gesetzlichen Krankenkassen finanzierten Therapieplatz kommen.

Ich werde Sie umgehend und vertrauensvoll durch Ihre Krisenzeit begleiten.

 

Private Kranken- bzw. Krankenzusatzversicherungen können die Kosten einer Heilpraktikerbehandlung übernehmen. In diesem Fall ist die Diagnose einer psychischen Erkrankung Voraussetzung. Bitte klären Sie im Vorfeld mit Ihrer Versicherung, ob und in welcher Höhe Kosten getragen werden.

 

Eine Inanspruchnahme meiner Leistungen ist als Selbstzahler jeder Zeit möglich und hat Vorteile, da Sie dafür unter anderem nicht als krank diagnostiziert werden müssen. Auch gelangen keine Informationen an Krankenkassen oder sonstige Institutionen und aufwändige Antragsverfahren entfallen. 


Verhaltenstherapie

Die Kognitive Verhaltenstherapie ist ein in Deutschland wissenschaftlich anerkanntes Therapieverfahren, das erfolgreich bei der Behandlung von psychischen Erkrankungen eingesetzt wird und als sehr effektiv gilt. In der Therapie geht es darum, unpassende Denkmuster, die für den Leidensdruck sorgen, zu ergründen und  umzuwandeln.

Hypnose

Die Hypnose ist eine sehr alte therapeutische Methode, bei der mit einem Entspannungszustand – der sogenannten Trance – gearbeitet wird. In diesem Zustand ist die Bindung an die Logik des Verstandes gelockert.

So können neue Lösungsansätze entstehen und Heilungsprozesse angestoßen werden, die auf bewusster Ebene nicht möglich sind oder viel länger dauern würden.

EMDR

EMDR ist eine hochwirksame psychotherapeutische Methode, bei der durch Augenbewegungen eine wechselseitige Stimulation beider Gehirnhälften angestoßen wird. Dadurch erhält Ihr Bewusstsein die Möglichkeit, bisher unverarbeitete Belastungssituationen adäquat zu bearbeiten und abzuschließen.


Angststörungen

Angst ist eine normale, notwendige Emotion, ohne die ein Überleben nicht möglich wäre. Bei einer Erkrankung ist die Angstreaktion  jedoch der Situation erkennbar nicht angemessen. Angsterkrankungen führen daher nicht selten zu einer deutlichen Einschränkung im Alltag und können sowohl mit Hypnose als auch EMDR oder Verhaltenstherapie behandelt werden.

Schmerztherapie

Die Einstellung und der Umgang mit Schmerz können das Empfinden deutlich beeinflussen. Sie können daher verhaltenstherapeutisch lernen, Schmerz mit dem eigenen Denken und Interpretieren zu beeinflussen.

Hypnose hat sich besonders bei der Bewältigung chronischer Schmerzen bewährt. Dabei werden die Selbstheilungskräfte aktiviert, um Schmerzen zu lindern. 

Mithilfe von EMDR können Ursprungssituationen bearbeitet werden, um Schmerzempfinden zu mindern.

Burnout & Depression

Der Druck in der Arbeitswelt ist gestiegen. Dadurch hat auch die Zahl der psychischen Erkrankungen stark zugenommen. Viele Menschen fühlen sich chronisch erschöpft und überfordert. Während des therapeutischen Prozesses lernen Sie, ungünstige Muster zu erkennen

und Bewältigungsstrategien umzusetzen.